Nach knapp 8 Monaten Wartezeit ist gestern mein neuer Orca eingetrudelt. Moment mal - neuer Orca? Der "alte" fliegt doch noch super. Richtig! Der Orca ist mein Brot- und Buttermodell und für mich unerlässlich. Grund genug immer einen Ersatzflieger bereit zu haben. Der Hai schwimmt zwar immer noch im Dock, der neue Große Schwertwal steht aber schon in Warteposition.

Der "Neue" kommt in der C93 Ausführung daher ist also etwas weniger Fest, dafür aber etwas leichter als der vorhandene C160. Die Farbgebung spiegelt die aktuelle 2018 Kollektion wider und kommt in weiß-rot-schwarz daher, was jedem Württemberger das Herz aufgehen lässt. Es ist wie gewohnt die eX Version mit Kreuzleitwerk und Serviceklappe unten und ist für den Einbau eines Antriebes vorgesehen. Zudem sind die Tragflächen für die IDS-Anlenkung vorbereitet. Ich habe mich wie beim Vorgänger für 395er Ohren entschlossen. Um am Hang auch mal etwas wendiger zu sein sind zusätzlich auch noch die kleinen 339er Ohren mit dabei.

Die Fertigungsqualität ist gut, was beim vorigen Modell nicht der Fall war. Ein paar Kleinigkeiten wie unebene Strukturen an den Endleistenbereichen und nicht 100% bündig angeformte Außenohren lasse ich mal dahingestellt.

Hier die Leergewichte der Komponenten:

Rumpf           418g
HLW              67g
Steckung         93g
Fläche li       672g
Fläche re       659g
395er Ohren li   67g (incl Stab)
395er Ohren re   68g (incl. Stab)
339er Ohren li   30g
339er Ohren re   30g

Gesamt-Leergewicht mit 339er Ohren 1969g
Gesamt-Leergewicht mit 395er Ohren 2044g 

Der Vorgänger (C160) wog leer 2337g und flugfertig gut 3100g. Da die Komponenten beim neuen Orca nahezu identisch sein werden, erwarte ich ein Abfluggewicht von rund 2.8kg.

Als Antrieb wird wieder die vielfach bewährte Peggy Pepper 2425 mit 2410kV verwendet. Befeuert von einem 4s2400 Akku und Sword Regler. Beim Propeller schwanke ich noch zwischen dem GM 18x10 neu oder ggf. dem 18x8,5. Dieser könnte aufgrund des geringeren Gewichtes auch ausreichend sein.

Servomäßig wird es eine lupenreine KST-Veranstaltung. In den Flächen werde ich durchgehend X10 einsetzen mit IDS-Anlenkung. Im Rumpf tummeln sich dann zwei X12 508. Unklar ist noch die Empfängerfrage. Ich bin mir noch nicht sicher ob ich einen REX 10 mit oder ohne Stabi verwende. Wäre sicher spannend.

Bis zur Fertigstellung wird es aber sicher noch etwas dauern, da zuerst der Shark fertiggestellt werden muss.

Hier noch ein paar Bilder vom "unboxing".

Go to Top