Beitragsseiten


Modellname: junor sport
Todestag: 19.07.02
Hinterbliebene: albert der traurige
Kondolenzmailadresse: alblambert(at)aol.com

Todesursache

es war ein Schoner sommerlicher tag heute,ich nahm meine Segler und schaute ihn mir an und überprüfte alle Steuereinheiten hohe Seite Motor,ich trank noch mal an mein Kaffe, Batterien sind voll . nun ab zu Flug,ich nahm mein Model stolz in meine Hand prüfte den wind,gebe gas und warf ihn in den wind, und ich dachte WISO fliegt er nicht alle schauten mich fragend an,und mein kopf wurde immer röter Blamagen :) ich hatte vergessen die fläschen drauf zu machen. was hatte ich mich geschämt. und die schnause war kabut


Modellname: Terry
Todestag: 06.06.02
Hinterbliebene: Josef Ridder
Kondolenzmailadresse: J_B_Ridder(at)web.de

Todesursache

Wir hatten ein kurze und schöne Zeit zusammen..... Bis die Tragfläche in ca. 50m Höhe brach. Ein dumpfer Knall, und ich konnte nur noch die Reste zusammensuchen. Naja was soll’s


Modellname: F-16 Kyosho
Todestag: 16.06.2002
Hinterbliebene: Jerry
Kondolenzmailadresse: jeremy.w(at)bluewin.ch

Todesursache

Erstflug am Abend nach zirka 30 Baustunden und vollem Bemühen, dem Modell ein perfektes Äusseres zu geben... Handstart eines unerfahrenen Werfers: Zu wenig Schwung und steil nach oben, was einen sofortigen Strömungsabriss zur Folge hatte. Direkter Weg in die kurzgemähte Wiese. Folgen: Nase ab, Flügel ab, Rumpf wegen Energie des Flügelabbruchs beschädigt: Irreparabel. Mein erster Gedanke: Wie kann man nicht die Zeit nur 5 Sek. zurückschieben...


Modellname: TwinJet
Todestag: 9.6.2002
Hinterbliebene: Michael Ortenstein
Kondolenzmailadresse:

Todesursache

Fliecht der Fliecher aufm Rücken muss man kräftig Höhe drücken, zieht man an dem Höhenruder... im Dreck liegen tuter.


Modellname: Snoopy
Todestag: 1.06.02
Hinterbliebene: Stephan Kappler
Kondolenzmailadresse: Stephan_Kappler(at)web.de

Todesursache

Nach extrem kurzer Flugzeit(manche sprechen von Null- oder Nixthermik in Kombination mit einem völlig überforderten Piloten fand Snoopy am Weiherberg in der Rhön sein jähes Ende.

Wir stehen in tiefer Trauer, nicht zuletzt weil Snoopy nur noch wenige funktiontüchtige Verwandte hinterläßt und zudem der einzige der Familie mit roter Farbe war.


Modellname: Prima
Todestag: 31.01.02
Hinterbliebene: Tillmann
Kondolenzmailadresse: tuff(at)t-online.de

Todesursache

An einem kalötem Wintetag: Motor angeworfen Ruder kontrolliert, Tragfläche noch mal festgzogen und ab gings zur Startbahn, Motor voll Stoff hochziehen und in 20meter Höhe fiel dieser blöden Plastickschraube, die Rumf und Flügel zusammen halten soll, ein dass es doch eigentlich zu kalt sei für so einen Flug, und brach ab. MKan glaubt garnicht wie lange so eine Fläche ohne Rumf oben bleibt, nur der Rumf fand sich genötigt einen schnellen abgang zu machen. Also FLIEGT IM WINTER NIE MIT PLASTIKSCHRAUBEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Sonst könnt ihr auch solche tollen soloflächenflüge beobachten.


Modellname: Riser / Höllein
Todestag: 20.05.02
Hinterbliebene: ufisch
Kondolenzmailadresse: ufisch(at)freenet.de

Todesursache

Bin blutiger Anfänger und fliege zur Zeit nur unter Aufsicht. ;o)

Mein Aufpasser-Fluglehrer hatte mich gebeten, vertrauend auf mein überdurchschnittliches Können, vor meiner Nase gegen den Wind zukreuzen. Unter dem neidvollen Blicken der versammelten Vereinsmitglieder, bezüglich meines Könnens, tat ich dieses auch. Der Fluglehrer war von meiner Darbietung so geblendet, das er einige Zeit nicht hinsehen konnte. Ich nutzte diese Gelegenheit um, vertrauend auf die unermessliche Antriebsleistung der Riser, in den senkrechten Steigflug überzugehen. Nach einem perfekten Turn, setzte ich die gewonnene Höhe im Sturzflug in Geschwindigkeit um. Beim Abfangen des Modells, zu einem tiefen Überflug, reagierte leider nur die linke Tragflächenhälfte auf meinen Steuerbefehl. Der Rest des Modells schlug senkrecht im Getreidefeld ein (Stecktiefe gute 15cm). Also ein klassischer Fall von Befehlsverweigerung.



Die Kurzform:

Habe das Modell überzogen, die Riser schmierte ab und ich habe im Sturzflug voll HR gezogen. Tragfläche brach und rums. Der Rumpf war dreiteilig, die Tragfläche zweiteilig zuzüglich noch einiger Späne.


Modellname: Pico Jet Combat
Todestag: 28.05.01
Hinterbliebene: Franz Peter
Kondolenzmailadresse: peter.duda(at)newsclub.at

Todesursache

Bei einem Pylonracing mit Bestzeit in Führung liegend ein Schnalzer .. und mit abgetrenntem linken Flügel fliegt er noch einen Rollenlooping mit anschließendem Aufschlag und folgendem Genickbruch. Nach einer Woche Prosektur zur Ermittlung der Todesursache und anschließender feierlicher Aufbahrung wurde die Idee des PICO-ZOMBIE geboren. Seitdem bewegt sich ein Klumpen hochwertigen Superklebers (der Aktivator ist in der Zwischenzeit verflüchtigt) mit 8 x Sanyo 4/5 SUBC 1600mA und 480-er Motor regelmäßig zur Verschönerung unseres Ortsbildes durch die Luft. Die Landungen machen einem ZOMBIE wirklich alle Ehre - EINFACH UNVERWUNDBAR !


Modellname: SUNDOWNER/ Delasy-Models
Todestag: 22.05.02
Hinterbliebene: Johannes Franke
Kondolenzmailadresse: johannesfranke(at)nikocity.de

Todesursache

Es war in Uslar- Urlaub- ein herrlicher Tag. Das Modell wird zusammengebaut. Es steht der 1. Durchgang, 600 Sekunden- Flug, für den mächtigen Solling- Pokal, den ich behalten möchte, an. Ein Sanyo SCRC 7-Zeller (blacky) ist gerade voll und wird einoperiert. Rudercheck... ok, noch nie Probleme, sauber verkabelt! START!: Alles ok- konzentration auf die Worte des Zeitnehmers. Ab über die Stadt im Tal (Hang). Etwas nach Nordost- Saufen- Wieder südlich, Modell gerade legen- alles normal. Liegt super ruhig in der Luft- ich lasse die Knüppel los... 15 Sekunden später- Voll Querruder- dummes Gesicht- Versuche gegen zu steuern- nichts- Spiralsturz. Gedanken: STADT? MENSCHEN? HÄUSER? KINDER? Schweiß. Der Segler kreischt- und ist richtig in Fahrt- nach unten. Ich ziehe- da kommt noch was, hilft nicht viel. Die Flächen biegen sich deutlich, erwarte "platzen"- ein Lob an die Firma, sie halten! Jetzt wünschte ich mir erst recht ein Seitenruder... Hoffentlich passiert da nichts... Ich ziehe voll und fahre Bremsklappen- Einschlag. Nach zwei Tagen Suche im Waldstück (er lag etwa 50 Meter neben der ersten Behausung) Funktionstest: alles Funktioniert einwandfrei. Bitte!:(Vermutung): Sitzt man zu Hause und will Ruder testen etc. BITTE IMMER MIT EINGESCHOBENER ANTENNE!!!!


Modellname: ASW-24
Todestag: Mai 2002
Hinterbliebene: Peter Detsch
Kondolenzmailadresse: PeterDetsch(at)t-online.de

Todesursache

Piste gemäht! Neue Winde erstanden! ASW ist startklar. Ran an den Haken! Behertzt aufs Pedal! ASW schnurrt gen Himmel. Geier kreisen! Rein in den Bart! Warum macht Sie das nicht? Ich würd jetzt gern landen! ASW wohl auch! Warum aber so schnell? Ich brauch nicht mehr landen! ASW ist schon da! Warum sind die Flächen so kurz? Absturz bleibt Rätsel! (Ich sorge dafür!) und verspreche, immer VORHER den Empfänger einzuschalten. HINTERHER HAT ES KEINEN SINN MEHR! ehrlich.

Go to Top