eneloops im Sharon

12 Jahre 1 Monat her - 12 Jahre 1 Monat her #575 von onki
Hallo

Nachdem ich beim letzten Akkucheck ein Problem mir einer Zelle meines Empfängerakkus (KR-1700AU) entdeckt hab (gut, das man sich manchmal die Entladekurve ansieht), ist der Sharon nun mit 4 eneloops ausgerüstet worden, da die noch aus Sinzheim bei mir rumlagen. Die haben zum einen eine etwas höhere Kapazität und sind noch einen Tick kleiner.
Leider muß dfür noch jede Menge Blei (ca. 100g) vorne um den Akku, damit der Schwerpunkt wieder stimmt.
Bei den ersten Flügen werde ich die Spannung mitloggen und beobachten, wie die Sache sich bei Belastung (Butterfly etc.) verhält. Ich bin aber recht zuverlässig, das es keine Probleme gibt.

Gruß

Onki

Gruß aus dem Nordschwarzwald

Onki

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

11 Jahre 11 Monate her #607 von Tom
Hi Onki,

gibt es schon die ersten Entladekrven?

Habe in meinem Außenfühler für die Wetterstation 800mhA Eneloops eingebaut. Leider funktionieren die jetzt bei dem kalten Wetter nicht mehr so wie sie sollten :blink:

Bin gespannt was du so erzählst.

Grüßle
Thomas

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

11 Jahre 11 Monate her #609 von onki
Hi Tom

Beim ersten Einsatz auf dem Aichelberg hab ich mal meinen PicoLog ausgelesen.
Ich bin dabei bewusst wild geflogen und hab auch einen Butterflyabstieg aus 150m gemacht.
Die Spannung ist dabei nur geringfügig kurz eingebrochen (ca. 200mV), was aber auch bei anderen Fliegern normal ist.
Spannend wird es bei Kälte, da kommt aber vermehrt der Storm mit BEC zum Einsatz (wer baut schon bei Kälte eine Winde auf:) ).

Hier wäre dann eine kombinierte Glühwein/ Akkuheizung vorteilhaft:cheer: .

Gruß

Onki

Gruß aus dem Nordschwarzwald

Onki

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.140 Sekunden